"9. Reusstal-Cup 2015 motiviert TurnerInnen"

Einzelkämpfer zusammen

Rangliste K1-K5  Rangliste Championat  -  Festführer - Bilder

Samstagmorgen in Künten. Alle Plätze auf der Zuschauertribüne sind besetzt und es geht los. Unter dem Applaus der Eltern, Geschwister, Gottis, Opas und Freunde schreiten die jungen Turnerinnen und Turnern zu ihrem ersten Gerät am heutigen Wettkampf. Im Turnus absolvieren sie ihre Übungen und wechseln zwischen den Geräten. Je zwei Kampfrichter resp. Kampfrichterinnen bewerten ihre Leistung. In der Halle ist es ruhig – die Konzentration scheint spürbar. Am Mittag steht es fest –

– die Goldmedaillen des diesjährigen Reusstalcups gehen in der Kategorie 1 (K1) an Benzenhofer Noah (STV Niederrohrdorf) und Töngi Isabelle (SV Künten). Im K2 belegen Kämpf Melvin (STV Niederrohrdorf) und Disch Chiara (Art of Getu Stetten) den ersten Rang. Bester Turner im K3 ist Kämpf Nicola (STV Niederrohrdorf) und beste Turnerin ist Brem Julia (SV Künten). Im K4 stehen Zyka Laurin (STV Niederrohrdorf) und Don Bosko Anggun (Art of Getu Stetten) zu oberst auf dem Podest. Unter den K5 Turnern hat Jovanovic Silvan (SV Künten) den Wettkampf für sich entschieden.

Nicht nur die Zuschauer applaudieren dem Können der Turnerinnen und Turnern, auch sie motivieren sich gegenseitig und beobachten die Übungen mit kritischen Augen. Trotzdem schätzt Stefan Gasser, Leiter beim STV Niederrohrdorf, neben der örtlichen Nähe zum Reusstalcup vor allem die familiäre Atmosphäre. Einerseits stammen die teilnehmenden Vereine aus der Nachbarschaft und andererseits sei dies ein eher kleines Wettkampfformat. Kombiniert mit den zahlreichen Verwandten und Bekannten im Publikum wird der Reusstalcup für neue Turner ein genialer Einstieg, um an anderen Wettkämpfen vor über 200 Personen zu turnen. Auch die Turnerin Siena Benzenhofer (Getu Niederrohrdorf) berichtet, dass sie zum Beispiel erst seit kurzem im Geräteturnen trainiere. Dies sei ihr erster Wettkampf und sie sei begeistert. Siena freut sich schon auf ihre nächsten Wettkämpfe.

Seit einem Jahr steht nachmittags der Team-Wettkampf (Championat) auf dem Programm: Je ein Turner oder eine Turnerin aus der Aktiv- und aus der Jugendriege desselben Vereins bilden ein Team. Zwei Teams treten gegeneinander an, indem beide Noten, Jugend und Aktive, zusammen gezählt und verglichen werden. Janine Hermann, Hilfsleiterin und Aktiv-Turnerin des SV Künten, erinnere sich bei der Betreuung der Jungturnerinnen gut, wie es für sie einst am Reusstalcup war. Umso mehr freut sie sich, am Nachmittag nun als Aktivturnerin am Team-Wettkampf mitzuturnen. Andere Erfahrungen macht Manuela Wendel als Wertungsrichterin für den SV Künten. Seit dem ersten Reusstalcup bewertet sie Turner und Turnerinnen. Dabei falle ihr auf, wie sich gewisse in nur einem Jahr enorm verbessern – wie sie ihre Körperhaltung noch besser beherrschen und mehr Selbstvertrauen entwickeln würden. Entsprechend bietet der Reusstalcup auch erfahrenen Turnerinnen und Turnern eine gute Gelegenheit, ihr Fähigkeiten zu messen. Als Gewinner des Team-Wettkampf ging das Team Kämpf Nicola / Rossi Sandro (STV Niederrohrdorf) hervor.

Der Reusstalcup wurde zum neunten Mal durchgeführt und stand neu unter der Leitung von Martin und Diana Kohler (SV Künten). Initiator und bisheriger Organisator Adrian Wendel (SV Künten) genoss und verfolgte den Wettkampf zum ersten Mal in Ruhe als Wertungsrichter. Sie seien ganz zufrieden, fasst Martin Kohler zusammen. Zahlreiche Fans fieberten mit den teilnehmenden Vereinen (Art of Getu Stetten, Getu Niederrohrdorf, STV Niederrohrdorf, SV Künten) mit und seit 9 Jahre, habe es nie eine grössere Verletzung gegeben. Selbst die frisch zubereiteten Spaghetti wurden am Mittag rechtzeitig serviert, und der Raclette-Plausch am Abend lud die Vereine zum gemütlichen Ausklang ein. Der nächste Reusstalcup mit Team-Wettkampf findet am Samstag, dem 26. März 2016 wie immer in Künten statt – und feiert sein 10-jähriges Jubiläum.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ab 09.00 Uhr   Festwirtschaft

ab 10.00 Uhr   Wettkampfbeginn

ab 14.00 Uhr   Team-Wettkampf (Jungturner/-in mit einem Aktivturner/-in)

ab 15.00 Uhr   Raclette-Plausch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok